Spitzenwertungen am Balken
Iserlohner Turnerinnen verbessern sich auf Platz zwei

Der zweite Wettkampf der Bezirksliga ging für die Turnerinnen des TuS Iserlohn erfolgreich weiter. Die Mannschaft sicherte sich den zweiten Platz mit nur 0,3 Punkten zum ersten Platz. Für die Mannschaft um Alessia Lestingi, Marlene Tiemann, Paula Budde, Soraya Taboui und Eleonora Caporale gingen zum ersten Mal auch Lea und Lina Johannmeier an den Start.

Die Turnerinnen starteten am Balken und überzeugten mit Elementen wie ein Rad und ein Spagatsprung auf dem Balken und einem Salto-Abgang.  Durch eine gute Ausführung sammelten Eleonora (11,80), Soraya (11,90) und Alessia (12,80) viele Punkte, die zu der höchsten Gesamtwertung führten. Außerdem erhielt Alessia die beste Tageswertung an dem Gerät.

Am Boden beeindruckten alle Turnerinnen mit mitreißenden Choreografien. Paula (10,10) und Marlene (11,00) zeigten schöne Spagatsprünge, Eleonora (11,55), Alessia (12,25) und Soraya (12,50) turnten zusätzlich einen Flick Flack. Für die besonders gute Ausführung gelang es Soraya die beste,  Alessia die zweitbeste Tageswertung an diesem Gerät zu erreichen.

Am Sprung turnten Soraya (10,40), Marlene (10,60) und Lea (11,20) einen  Handstützüberschlag auf den Mattenberg. Eleonara ( 10.40), Paula (11,10) und Alessia (12,00) sogar über den Sprungtisch und erreichten viele Punkte.
Das letzte Gerät war der Barren, bei dem Soraya (9,40), Alessia (9,60) und Lea (10,00)  mit gelungener Ausführung überzeugten. Vor allem Lina begeisterte das Publikum, da sie schwierige Elemente wie einen Wechsel vom unteren zum oberen Holm zeigte.

Die Mannschaft freute sich sehr über den zweiten Platz, zudem wurde Alessia mit 46,65 die beste Turnerin in der Gesamttageswertung.
Entsprechend zufrieden über den gewünschten Treppchenplatz zeigten sich auch die Trainerinnen Anja Grundler und Svenja Turczynski, die sich auch für den dritten Wettkampf eine ebenso gute Platzierung erhoffen.

Text: Anja Grundler

 

Free Joomla! templates by AgeThemes