TuS-Rekordbeteiligung beim Josef-Oeke-Sportfest 2016

Platz 1 im Kreispokal der WJ U14

Mit einer vermutlich seit Jahren nicht vorhandenen Teilnehmerzahl (32 Teilnehmer - 84 Starts)  starteten wir am Donnerstag auf dem Josef-Oeke-Sportfest. Trotz verlängertem Wochenende und krankheitsbedingter Ausfälle auch am Veranstaltungstag war es eine rundherum gelungene Veranstaltung. Auch der SC Hennen trug neben dem guten Wetter viel dazu bei. Lediglich zum Ende gab es eine nicht nachvollziehbare Handlung des Kampfgerichtes, das einen 800m-Lauf erst nach 350 m stoppte, da die Zeitmessung nicht anlief. Da dies sofort bekannt war, hätte man den Kindern diese unnötige Belastung ersparen können. Sie mussten kurze Zeit später erneut an den Start gehen, was natürlich bei dem eh schon langen Wettkampftag nicht gerade zu Top-Leistungen führte.

800 m der W12/13: Faiza Khadari führt das Rennen vor Lelia Schittko (4. - die spätere Siegerin der W13) und Klara Schittko (5.).

Thilo Lorenz war wieder schnellster Sprinter im Kreis über 75 m in der M12 und hatte die größte Weite mit 37,0 m im Ballwurf (200g). Mit 4,01 m sprang er zum ersten Mal über die 4-Meter-Marke - ebenfalls Platz 1 im Kreis. Über 800 m erreichte er dann noch gute 2.54,73 Min. Mit also 4 zweiten Plätzen, davon 3 Mal Platz 1 im Kreis Iserlohn bestätigte er damit den vor einigen Wochen erzeilten Kreismeistertitel im 4-Kampf.

Lelia Schittko gewann in der W13 die 75 m in sehr guten 10,95 Sek. und den 800 m-Lauf in 2:43,69 Min, und das im 2. Anlauf (siehe Bemerkung oben). Ohne den doppelten Start und insgesamt gelaufene 1.150 m wäre bestimmt eine bessere Zeit möglich gewesen. Da sie einige Tage zuvor schon in Hagen durch eine andere Läuferin stark behindert wurde, ist das doppeltes Pech für sie.

Platz 3 und 4 erzielten die beiden Neuzugänge Faiza Khadari (3. Gesamt in 10.92 Sek., 1. im Zeit-Lauf) und Jolina Smolen (4. Gesamt in 11,19 Sek. und 3. im Zeit-Lauf). Faiza gewann dann auch den 800 m Lauf in guten 2:48,62 vor ihrer Vereinkameradin Klara Schittko, die 2:51,90 benötigte.

Clara Witzke hatte ein starkes Ergebnis im Weitsprung in der W12 mit 4,14 m und einen 2. Platz. Einen weiteren 2. Platz erreichte sie im Ballwurf (200 g) mit 30,0 m.

Förderwettkämpfe (U12, U10)

Einen Sieg hatte Lennart Jandt im Weitsprung der M10 mit 3,70 m. Luis Merta wurde 2. in der M9 über 50 m in 9,08 Sek. und Erster im Weitsprung mit 3,25 m.

Rubi Radix gewann in der W10 den 800 m Lauf in 2:56,94 mit großen Vorsprung vor den beiden weiteren TuS-Läuferinnen Ricarda Wrede (3:02,29) und Lotte Forsmann (3:03,34).

In der W9 siegte Tia Eichelt im Weitsprung in 3,37 m vor Liddy Radix, 3,34 m, ebenfalls TuS Iserlohn. Tia gewann dann auch noch mit gutem Vorsprung den Ballwurf mit 20,5 m.

Text und Bild: Reinhold Berlin

Ergebnisse unter ->www.la-is.de

Hockey: Knaben C  des TuS Iserlohn in Hüls

Am Wochenende spielten die Knaben C  des TuS Iserlohn in Hüls. Das Feld der 5 Mannschaften war ziemlich ausgeglichen. Trotzdem konnten sich die Iserlohner im ersten Spiel deutlich mit 3:0 gegen den TV Datteln durchsetzen. Im zweiten Spiel ging es den Tabellenführer aus Werne. Im ersten Turnier hatten die Waldstädter noch deutlich mit 1:5 gegen den TV Werne verloren. An diesem Spieltag schienen die Iserlohner aber konzentrierter. So konnten sie lange Zeit mit 3:2 führen. Leider nutzten die Gegner noch eine Chance zum 3:3 Ausgleich. Auch gegen den diesmaligen Gastgeber vom VFB Hüls hatte man beim letzten Turnier mit 1:5 verloren. Auch in diesem Spiel führten die Schützlinge von Trainerin Charline Harris mit 3:2, konnten diesmal die Führung auch über die Zeit retten. Das letzte Spiel des Tages wurde gegen den Buerscher HC klar beherrscht. Es endete verdient mit 3:0 für die Iserlohner.



hinten von links: Trainerin Charline Harris, Simon Asmuth, Luise Assmann, Noah Pfeifer, Justus Schlüter
vorne von links: Tim Opitz, Leonard Schreder, Christian Schnäkel, Nele Opitz, Julius Ising
liegend: TW Felix Rostek

Text: H.J. Becker

Zusätzliche Informationen